Die kartographische Imagination: Erinnern, Erzählen und by Jörg Dünne

By Jörg Dünne

Landkarten dienen nicht nur zur Orientierung im physischen Raum, sondern sie steuern auch Imaginationspraktiken.
Dünnes Studie widmet sich der frühneuzeitlichen Entstehung solcher Praktiken anhand von exemplarischen Analysen spanisch- und portugiesischsprachiger Texte von Inca Garcilaso de l. a. Vega über Luís de Camoes bis hin zu Miguel de Cervantes.

Show description

Read or Download Die kartographische Imagination: Erinnern, Erzählen und Fingieren in der Frühen Neuzeit (Periplous, Münchener Studien zur Literaturwissenschaft) (German Edition) PDF

Best literary renaissance criticism books

The Culture of Slander in Early Modern England (Cambridge Studies in Renaissance Literature and Culture)

Slander constitutes a relevant social, criminal and literary hindrance of early glossy England. a class of discourse which transgresses the legislation, it bargains a extra traditionally grounded and fluid account of strength kin among poets and the country than that provided by way of the widely accredited version of respectable censorship.

Persistence through Time in Spinoza

This ebook issues the character of time and usual instances of endurance in Spinoza. the writer argues for 3 significant interpretive claims. First, that Spinoza is devoted to an eternalist conception of time wherein all issues (whether they appear to be previous, current, or destiny) are both actual. moment, mode’s conatus or essence is a self-maintaining job (not an inertial strength or disposition.

Die kartographische Imagination: Erinnern, Erzählen und Fingieren in der Frühen Neuzeit (Periplous, Münchener Studien zur Literaturwissenschaft) (German Edition)

Landkarten dienen nicht nur zur Orientierung im physischen Raum, sondern sie steuern auch Imaginationspraktiken. Dünnes Studie widmet sich der frühneuzeitlichen Entstehung solcher Praktiken anhand von exemplarischen Analysen spanisch- und portugiesischsprachiger Texte von Inca Garcilaso de l. a. Vega über Luís de Camoes bis hin zu Miguel de Cervantes.

Die Geburt der ästhetischen Bildung aus dem Körper der antiken Plastik: Zur Bildungssemantik im ästhetischen Diskurs zwischen 1750 und 1800 (Archiv für ... Sonderheft 2) (German Edition)

Ausgangspunkt des Buches ist die Beobachtung, daß die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts sowohl in allgemeiner gesellschaftlicher Hinsicht als auch in Bezug auf das Verständnis von ? Bildung? als eine Zeit des Umbruchs angesehen werden muß. Auf der gesellschaftlichen Ebene gewinnt die europäische Moderne Kontur, auf der semantischen Ebene beginnt ein auf Geistiges und Seelisches bezogener Begriff von Bildung allmählich den noch auf körperliche Formen bezogenen älteren Begriff in den Schatten zu stellen.

Additional info for Die kartographische Imagination: Erinnern, Erzählen und Fingieren in der Frühen Neuzeit (Periplous, Münchener Studien zur Literaturwissenschaft) (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 7 votes